VSV Geising e.V. - heute

 

Seit vielen Jahren wird in Geising und in Altenberg Volleyball gespielt. Rund 90 Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 68 Jahren trainieren und spielen in der 3 - Felderhalle neben dem Geisinger Gründel diese schöne Mannschaftssportart. Entstanden ist der Verein aus 4 Sportgruppen, deren Entstehung unten geschildert wird.

Montags, dienstags und donnerstags abends sind unsere Trainingsgruppen aktiv:

  • 2 Frauen  - Sportgruppen
  • 1 Herren  - Sportgruppe
  • 1 Mixed   - Sportgruppe und
  • unsere Kinder- und Jugendsportgruppen.

Das Motto: Volleyball soll Spaß machen!

Und dennoch möchten wir auch denen, die gerne noch besser spielen lernen wollen eine „Heimat“ sein. Der Verein bietet Volks- und Breitensport im Volleyball für die Mitglieder des Sportvereins und interessierte Bürger an, sowie auch andere sportlich-gymnastische Leibesübungen. Außerdem wollen wir den leistungsorientierten Wettkampfbetrieb der Sportart Volleyball fördern.

Wir organisieren überregionale Volleyballturniere des Volks- und Breitensports und nehmen an solchen Turnieren teil. Die wichtigsten Turniere sind:

  • das 3- Tage- Turnier um den Cup der Meisterjäger Dresden jährlich im Januar, Sporthalle Geising
  • Turnier um den Pokal des Bürgermeisters der Stadt Altenberg jedes Jahr im März/ April, Geising
  • Turnier zum Tag der deutschen Einheit jährlich Anfang Oktober, Geising
  • Frühjahres und Herbstturnier von TuS Dippoldiswalde, Dippoldiswalde
  • Turnier in Pirna
  • Turnier der Wilischgeister in Freital
  • Turnier um den „de Murmler“ Pokal, Dresden
  • Badturnier Geising, am Hüttenteich Geising
  • Badfest Lauenstein, am Bad Lauenstein
  • Bärensteiner Festtage und unser 
  • Silvesterturnier

Seit Juni 2012 bieten wir für sportlich interessierte  Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, Volleyball zu lernen. Dafür haben wir zwei Trainingsgruppen mit den ehrenamtlichen Übungsleitern Roland Steffens und Jana Kühnel. Einen dritten Übungsleiter(in) suchen wir noch.

Auch für unseren „Erwachsenenvolleyball“ möchten wir gerne noch ein paar Volleyballspieler begeistern. Vielleicht können wir dann in der nächsten Saison mal wieder in der Hobbyliga des Kreises spielen.

In der Zwischenzeit hatte der Verein auch schon Nachfragen von Senioren, die gerne ein wenig Volleyball spielen würden. Wir freuen uns, wenn es gelingt rund 10 noch junggebliebene Herren in einer Seniorenmannschaft zusammen zu bringen. Intereressierte können sich jederzeit an unseren Ansprechpartner dafür wenden: Sportfreund Straube.

Jeder hat die Möglichkeit vorbei zu schauen und einmal mit zu trainieren als „Schnuppertag“. Danach kann man sich entscheiden, Mitglied zu werden oder als „Gastspieler“ immer mal wieder vorbei zu kommen und zu spielen. Weitere Informationen – u.a. Kontaktadressen, Turnhalle, Satzung, Beiträge und Aufnahme sind auf unserer Hompage zu finden: www.volleyball-geising.de

 

Zur Entstehung:

 

Im Jahre 2011 hatte Jana Kühnel von der BAS (Donnerstagsgruppe) die Idee: „Lasst uns doch einen Volleyballverein gründen.“

 

Bis dahin trafen sich 4 Trainingsgruppen seit Fertigstellung 1995 regelmäßig in der modernen 3-Felder- Halle am Geisinger Gründel zum gemeinsamen „sporteln“; allerdings streng getrennt organisiert – jede Trainingsgruppe für sich, teilweise unter dem Dach der SG Geising.

 

Wir von der BAS sammelten Informationen und warben in den Sportgruppen für diese Idee. Nach einiger Zeit war klar: Wir wollen es und wir können es. Mit toller Unterstützung durch den Kreissportbund in der Person Dietmar Wagner gründeten wir am 27. Januar 2012 den Volleyball- / Sportverein Geising e.V. mit 10 Gründungsmitgliedern. Schnell begeisterte die Idee eines eigenen Volleyballvereines die Sportfreunde. Zu unserer ersten Mitgliederversammlung im April waren wir schon über 40 Mitglieder – mit unseren Kindern und Jugendlichen sind es heute über 90 Sportfreunde, die sich regelmäßig zum Training in der Sporthalle treffen.

 

Unsere neue Kinder- und Jugendgruppe

 

Im Juni 2012 hatten ein paar unserer Volleyballerinnen die Idee: "Lasst uns doch für unsere KInder auch eine Volleyballgruppe machen". Diese Idee nahmen wir auf. Wir gewannen einen Übungsleiter aus unseren Reihen, der den Kindern Volleyball beibringen sollte. Danach kauften wir Bälle und legten einen ersten Schnuppertag im Juni fest. Und plötzlich waren da 25 Kinder und Jugendliche da: "Was für eine freudige Überraschung". Nun wurde es auf einmal wichtig für diese überraschend große Anzahl auch ein richtiges Training zu organisieren. Die Alters- und Leistungsunterschiede waren groß. Heute haben wir 3 Alters- und Leistungsgruppen, die Donnerstags auf 3 Feldern von 1 Übungsleiter und 2 Übungsleiterinnen betreut werden.

 

 

 

FES Geising

 

In den 90-iger Jahren, als die neue 3 – Felder – Halle in Geising eröffnete, wollte Arnd Straube wieder Volleyball spielen. Gemeinsam mit Freunden aus einer Faschingsbühnengruppe begannen sie dienstags abends Volleyball zu spielen. Er gründete FES Geising, die Freizeit- und Erholungs- Sportgruppe Geising. Unter diesem Namen nahmen Mix - Mannschaften an zahlreichen Volleyballturnieren teil. Hervorzuheben sind alljährlich: das 3-Tage-Turnier um den Cup der Meisterjäger, die Stadtmeisterschaften, das eigene Turnier zur Deutschen Einheit und das „de Murmler“ Turnier in Dresden, Aber auch „international“ stellte sich die Truppe sportlichen Herausforderungen und nahm am jährlichen Frühjahresturnier um den Pokal des Bürgermeisters von Mala Skala in Tschechien teil. Das sprach sich in den umliegenden Ortschaften herum, so dass seit 2000 immer mehr interessierte Volleyballer hinzukamen, auch Leistungsträger mit Wettkampferfahrungen. So begann 2003 eine Herrenmannschaft unter dem Dach der SG Geising mit dem Punktspielbetrieb, zunächst in der Hobbyrunde des Kreises. Die Mannschaft erreichte die Aufstiegsplätze und spielte zuletzt in der Kreisliga.

 

 

Die "Dienstagsfrauen"

 

Hier sind wohl die ältesten Wurzeln des Volleyballsportes in Geising zu finden. Frauen im Alter von 40 bis 68 spielen dienstags abends Volleyball und treffen sich auch außerhalb der Trainingszeit zu vielfältigen Freizeitaktivitäten – gemeinsame Reisen, gemütliche Abende bei einem kleinen oder großen „Schwätzchen“, aber auch mit einem Verkaufstand zu den Stadtfeierlichkeiten. Entstanden ist diese Trainingsgruppe schon 1965 (!) als Frauen Gymnastikgruppe, damals noch in der Turnhalle am Hüttenteich mit viel Engagement von Helga Fuchs, Lilo Nestler und Regine Schubert. Regine Schubert begann dann in den 70er Jahren den Volleyball in dieses Sportgruppe zu „tragen“. Danach nahm Ute Heine die Geschicke in die Hand. Mit Erwärmungsgymnastik und Training im Volleyball bildete sich eine Frauenmannschaft, die an zahlreichen Turnieren teilnahm und Pokale erspielte. Hervorzuheben sind die Teilnahme an den Heidefesten Fürstenau, den Badfesten in Lauenstein, den Stadtmeisterschaften Geising und den Turnieren an der Grumbtmühle in Zinnwald. Heute hat das „Elefantenbalett“, wie sie sich selber gerne nennen, viel Spaß beim Volleyballsport, bei geselligen Zusammenkünften und auch gemeinsamen Familienfeiern. Übrigens, unter der Leitung von Irina Horna wird auch heute noch Gymnastik gemacht zu Beginn eines Trainings.

 

 

Die Zicken

 

Die ,,Zicken“ (Montagsgruppe Frauen) gründeten sich 1987 als Gymnastikgruppe, die etwas für ihre Figur tun wollten. Bis zum Bau der neuen Turnhalle in Geising trafen sich die Frauen einmal in der Woche in dem alten Sportraum am Hüttenteich. Ein, zwei Jahre später wurde nicht mehr nur Gymnastik gemacht, sondern vorerst als Erwärmung Volleyball gespielt. Mit dem Umzug 1995 in die neue Turnhalle, wurde aus der Gymnastikgruppe eine Volleyballgruppe, die sogar regelmäßig zu den Stadtmeisterschaften eine Mannschaft stellten und bis heute noch am Lauensteiner Badfest teilnimmt.

 

 

 

Donnerstagsgruppe-BAS

 

„Anno 2004“ beschlossen die Familien Nestler, Kühnel und Starke aus der Bergarbeitersiedlung an den Stadtmeisterschaften im Volleyball teilzunehmen. Da sie seit vielen Jahren nicht mehr Volleyball gespielt hatten, fragten sie Freunde und Bekannte, ob sie einige Trainingseinheiten mitmachen würden. Nach der Stadtmeisterschaft beschlossen sie weiter zu machen, da auch einige der Bekannten, die Idee einmal in der Woche Volleyball zu spielen, toll fanden. So gründete sich die Donnerstagsgruppe, die seit dem immer eine bunt gemischte Truppe war und heute noch ist. Frauen und Männer jeden Alters sind mit dabei. Und immer noch wird zu vielen Turnieren eine Mannschaft der BAS gestellt.